Tomatenkuchen

Tomatenkuchen

Rezept von Mario Kalweit
und Susanne Thoenes für 4 Personen

Zubereitungszeit: 90 Minuten

 
250g Mehl
2 Eigelb
3 EL saure Sahne
100g Butter
½ EL Salz

Kuchenteig
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Eine Springform (26cm) mit Butter auspinseln und mit Paniermehl ausstreuen. Dann die Form mit dem Teig auslegen.

 
500g Schalotten, fein gewürfelt
500g Quark (20%)
200g Doppelrahmfrischkäse
3 Eier
3 Knoblauchzehen, zerdrückt
2 Bund Basilikum, die Blätter
in Streifen geschnitten

Kuchenfüllung
Alle Zutaten miteinander verrühren und auf dem Teig in der Springform verteilen.

 
500g Kirschtomaten, halbiert
50ml Olivenöl
50g Parmesan, grob gerieben

Kuchenbelag
Die Cherrytomaten auf dem Teig verteilen und mit Olivenöl beträufeln. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und den Tomatenkuchen 50 Minuten backen. Dann den Kuchen mit dem Parmesan bestreuen und weitere 10 Minuten backen.

Viele verschiedene Sorten von Cherrytomaten machen den Kuchen schön farbig und zu einem Geschmackserlebnis. Wir haben die Tomatensorten genommen, die wir gerade reif ernten konnten: Goldmarie, Topaz, Black Cherry, Super Sioux und Vier Jahreszeiten rund. Natürlich schmeckt der Kuchen auch mit jeder anderen Sorte!

Info
Der Tomatenkuchen ist ein alt bewährtes Rezept und die Geheimwaffe von Susanne, denn er gelingt immer und ist wirklich leicht zu machen. Der Kuchen ist gut vorzubereiten: kurz vorm Eintreffen der Gäste gibt man ihn Schwupps in den Ofen und muss sich nicht mehr groß kümmern. Man kann ihn als Hauptgang einplanen, vielleicht mit einem Blattsalat dazu, oder in klein geschnittene Stücke als Vorspeise oder auch für ein Partybuffet. Oder man verteilt die Zutaten auf zwei kleinere Springformen und hat zwei Tage etwas davon!