Tarte mit Reineclauden & Tomaten

Tarte mit Reineclauden & Tomaten

Rezept von Susanne Thoenes

Zubereitungszeit: 60 Minuten plus Zeit zum Kühlen

 
250g Mehl
175g zimmerwarme Butter
Prise Salz
1 EL Zucker
1 Ei

Mürbteig
Das Mehl kreisförmig auf ein Backbrett schütten und die Butter in Stückchen auf dem Mehl verteilen. Salz, Zucker, das Ei und einen Esslöffel Wasser in die Mulde geben. Die Zutaten vermischen und kurz verkneten bis der Teig sich zur glatten Kugel formen lässt. Die Teigkugel in Folie einschlagen und mindestens eine Stunde ruhen lassen.
Den Teig auf einem bemehltem Brett rasch ausrollen und in eine Springform von 28cm Durchmesser geben. Eventuell nochmal kühl stellen.
Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad 15 Minuten vorbacken.

 
50g Marzipanrohmasse
500g Reineclauden
500g Cherrytomaten
Puderzucker

Belag
Die gewaschenen Tomaten und Reineclauden halbieren. Die Reineclauden entsteinen.
Das Marzipan ausrollen oder in hauchdünne Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Tomaten und Reineclauden auf dem Marzipan verteilen und mit Puderzucker bestäuben. Auch bei 250 Grad für ca. 12 Minuten backen lassen. Anschließend noch für wenige Minuten unter dem Grill bräunen.

Tipp: Wir haben die Früchte mit der Schnittfläche nach unten gelegt, dadurch ist viel Saft ausgelaufen und der Boden weich geworden. Man kann die Früchte auch umgekehrt auf den Teig legen, dann verlieren sie weniger Saft.

Info
Als Tomatensorte haben wir die Cherrytomate Pendulina verwendet, weil sie so schön fruchtig ist. Die Tarte kann man natürlich auch nur mit Tomaten oder Reineclauden machen. Wir fanden die Kombination spannend.