Suppe von Mairübenblättern

Suppe von Mairübenblättern mit Kaviar-Wrap

Rezept von Mario Kalweit für 4 Personen

Zubereitungszeit: 45 Minuten

 
200g Mairübenblätter
200g Mairübenschale, fein gewürfelt
300ml Brühe (Geflügel, Kalb oder Gemüse)
6 Schalotten, fein gewürfelt
1 Bio-Zitrone, auspressen,
der Abrieb der Schale ist für den Wrap
100g Butter
20ml Haselnussöl, kaltgepresst
200g Schmand
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer,
frisch geriebene Muskatnuss
Prise Vitamin C

Mairübenblättersuppe
Die Mairübenschale mit den Schalotten in Butter und Haselnussöl sanft in einem Topf glasieren. Mit Brühe und Apfelsaft auffüllen und um 20% einkochen. In einen Mixer umfüllen und eine Prise Vitamin C einstreuen. Die Mairübenblättern, Zitronensaft und Schmand dazu geben und alles zusammen fein mixen. Mit Meersalz, Pfeffer und Muskat abschmecken und durch ein feines Sieb in einen Topf passieren.

 
3 Wrap-Blätter
100g Mairübe, fein gerieben
3 EL Mairübenblätter,
in feine Streifen geschnitten
60g Schmand
Zitronenabrieb
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
4 EL Kaviar (Saibling, Forelle oder Lachs)

Kaviar-Wrap
Die geriebene Mairübe zusammen mit den Streifen von der Mairübe, dem Schmand und dem Zitronenabrieb in einer Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Wraps mit der Masse gleichmäßig dünn bestreichen und stramm einrollen. Damit der Wrap stramm eingerollt bleibt, die Rolle noch fest in Klarsichtfolie wickeln und ca. eine Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren der Suppe rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Wrap in gleichmäßige Stücke schneiden und mit einem Löffel Kaviar belegen.

Mehr Info über die Mairüben haben wir in unserem Bericht Das Mairübchen