Roulade vom Wasserbüffel

Roulade vom Wasserbüffel mit Ofenpaprika und Schupfnudeln

Rezept von Mario Kalweit für 4 Personen

Zubereitungszeit: 150 Minuten

 
4 Scheiben aus der Büffel-Oberschale,
etwa 160g schwer
4 EL Orangensenf
16 Scheiben Pancetta
4 Schalotten
20 getrocknete Cherrytomaten
etwas Zitronen-Thymian und Majoran, gehackt
Zahnstocher oder Küchengarn
Salz, Pfeffer
50ml Traubenkernöl
*
1 Gemüsezwiebel, gewürfelt
200g Schmorgemüse (Sellerie, Möhre, Lauch,) gewürfelt
20g Tomatenmark
100ml Rotwein
400ml Fleischfond (Rind, Kalb oder Huhn), etwas erwärmen
etwas Pfeffer, Lorbeer und Wacholder, zerstoßenen

Wasserbüffelroulade
Die Rouladenscheiben mit einem Fleischhammer leicht anklopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Orangensenf einstreichen. Je vier Scheiben Pancetta auf die Roulade legen, dazu die Cherrytomaten, die Schalotte und die gehackten Kräuter.


Die Roulade fest einrollen und mit Küchenband oder Zahnstochern fixieren. Das Traubenkernöl in einer Pfanne erhitzen, die Rouladen einlegen und scharf von allen Seiten anbraten. Die Rouladen herausnehmen und beiseite stellen.

Zwiebel- und Schmorgemüsewürfel in den Topf geben und anrösten. Tomatenmark dazugeben, kurz abbrennen, mit Rotwein ablöschen, reduzieren und mit dem Fleischfond auffüllen. Zerstoßene Gewürze in einen Kaffeefilter geben, zubinden und in den Fond legen. Die Rouladen in den heißen Fond geben, sodass sie bis zur Hälfte bedeckt sind, und 60-70 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen. Eventuell mit etwas warmem Wasser auffüllen.

Die Rouladen aus der Soße nehmen, wenn sie gar sind. Die Soße durch ein Sieb in einen Topf passieren und um ca. 30% einkochen lassen, damit sie einen kräftigen Geschmack bekommt. Mit 2 cl Portwein und 2 cl Orangenlikör abschmecken und wenn nötig mit etwas Speisestärke abbinden.
Die Rouladen wieder in die Soße legen und ziehen lassen.

 
4 rote Paprika,
mit einem Messer mehrmals einstechen
1 Knoblauchzehe
50ml Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Ofenpaprika
Die Paprika auf ein Blech legen und im Ofen bei 140 Grad garen, bis sich die Haut von der Frucht löst. Die Paprika mit einem Tuch abdecken, damit sie schwitzen. Die Paprika etwas abkühlen lassen und nun die Haut von der Paprika ziehen.
Ein Blech mit einer Knoblauchzehe ausreiben, die Paprikazungen auf dem Blech verteilen und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren.
Vor dem Servieren das Blech mit den Paprika bei 160 Grad für 5 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.

Tipp: Unser Vorschlag für eine raffinierte und auch passende Ergänzung zur Roulade ist Büffelmozzarella. Die aufgeschnittene Roulade mit einer Scheibe belegen, die früh genug aus dem Kühlschrank genommen werden sollte.
Das Rezept für Schupfnudeln findet ihr unter -Basis für Genüsse -Kartoffeln.


Der Blick täuscht, die sind ganz lieb; Wasserbüffel auf dem Hof Kragemann in Bocholt.