Kaffeemousse-Lasagne mit Beeren-Tomatenkompott

Lasagne von Kaffeemousse mit Beeren-Tomatenkompott und Espressosirup

Rezept von Mario Kalweit für 4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten plus Kühlzeit

 
250 ml geschlagene Sahne
200 g weiße Schokolade, flüssig
70 g Zucker
1 Blatt Gelatine,
in kaltem Wasser eingeweicht
etwas Kaffeelikör
200 ml Milch
4 EL Kaffeebohnen

Kaffeemousse
Die Milch mit den Kaffeebohnen in einer Schüssel 24 Stunden aromatisieren. Die Milch durch ein Sieb in einen Topf passieren, mit dem Zucker und dem Kaffeelikör aufkochen, die ausgedrückte Gelatine und die flüssige Schokolade in die warme Milch einrühren und abkühlen lassen. Ist die Masse kalt, die geschlagene Sahne unterheben, alles in eine Schüssel füllen und für 4 Stunden kühl stellen.

 
100g Eiweiß
10g Mehl
75g Butter, flüssig
etwas Orangenabrieb
etwas Salz
100g Zucker
125g Mandelblätter

Mandelblätter
Das Eigelb mit Mehl, Zucker, Salz und Orangenabrieb in einer Schüssel verrühren. Die flüssige Butter und die Mandelblätter unterheben und die Masse etwas anziehen lassen. Mit einer Schablone auf Backpapier eckige Blätter streichen, und diese im Ofen bei 180 Grad kross backen.

 
200ml Espresso
200g Zucker
5cl Kaffeelikör
Saft von einer Bio-Zitrone

Espressosirup
Alle Zutaten in einem Topf zu einem Sirup einkochen.

 
150g Beerenmix
50g kandierte Tomaten
50g Tomatenzungen, gewürfelt
50ml Johannisbeersaft
50ml Tomatensaft
3 cl Brombeerlikör
50g Zucker
etwas Abrieb von der Tonkabohne
etwas Speisestärke

Beeren-Tomatenkompott
Johannisbeersaft mit Tomatensaft, Brombeerlikör und Zucker aufkochen. Mit etwas Tonkabohne aromatisieren und mit Speisestärke leicht abbinden. Die Beeren, Tomatenwürfel und kandierte Tomaten in den Fond geben, kurz erwärmen und dann kalt stellen.

Tipp: Wir haben zum Dessert noch eine dunkle Schokoladensoße gegeben.

Info
Wenn die Tomaten reifen, ist auch die Zeit der Beerenernte. Verschiedene Tomatensorten können mit verschiedenen Beerensorten wie Himbeere, Johannisbeere, Walderdbeere, Blaubeere, Brombeere und Stachelbeeren gut vermischt werden, weil sie super zusammen harmonieren. Um dem Gericht den letzten Schliff zu geben, ist es toll, wenn man die Beeren und Tomaten selbst entsaften kann, da man das Aroma dann besser kontrollieren kann.
Wenn wir reichlich Beeren haben, setzten wir auch gerne unseren eigenen Likör an.

Tomatensorten, die wir für dieses Dessert empfehlen:
Black Cherry, Black Plum, Fahrenheit Blues, Helsing Junktion Blues und Weiße Mirabelle