Hokkaido-Kürbis-Suppe mit Shiitake und Garnelen

Rahmsuppe vom Hokkaido-Kürbis und Shiitake mit Meerwassergarnelen

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

 
800g Hokkaido-Kürbis, ohne Schale, grob gerieben
200g Sellerie, Möhre, Lauch, zu gleichen Anteilen und gewürfelt
200g Schalotten, fein gewürfelt
100g Shiitake Pilze, fein gehackt
50ml Kürbiskernöl
50g Butter
500ml Brühe (Gemüse, Geflügel, Rind)
500ml Sahne
100ml Weißwein
100g saure Sahne
5g Curry
3g Ingwer
Prise Chilipulver
Salz, frisch gemahlene Muskatnuss

Rahmsuppe
In einem Topf Butter und Kürbiskernöl sanft erhitzen. Den geriebenen Kürbis, das andere Gemüse, die gehackten Shiitake Pilze und die Schalotten dazugeben, alles leicht anrösten. Curry-, Ingwer- und Chilipulver einstreuen und sanft rösten bis die Gewürze duften. Mit Weißwein und Apfelsaft ablöschen, kurz einkochen und mit der Brühe und Sahne auffüllen. Die Suppe 20 Minuten leicht kochen lassen, dann mixen, durch ein Sieb in einen Topf passieren und mit Salz, Muskat und der sauren Sahne abschmecken.

Dekoration: Bucheckern-Kresse und gehackte, in Butter glasierte Shiitake Pilze

Wird die Suppe mit Gemüsebrühe gekocht und ohne Garnelen zubereitet, ist es ein vegetarisches Gericht.

 
8 Meerwassergarnelen, küchenfertig geputzt
100g Shiitake Pilze, fein gehackt
2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
20ml Haselnussöl
20g Butter
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Meerwassergarnelen
In einer Pfanne das Haselnussöl und die Butter sanft erhitzen und die Shiitake darin anbraten. Nach etwa 2 Minuten die Meerwassergarnelen in die Pfanne geben und unter ständigem Wenden 3-4 Minuten glasieren. Mit Frühlingszwiebeln, Meersalz und Pfeffer abschmecken.

kuerbissuppe-garnele-aufgeschn

Tipp: Eine heiße Suppe ist immer etwas Gutes für kalte Tage. Dann ist es schön, wenn man schnell aus dem eigenen Vorrat etwas nehmen kann. In der Kürbiszeit lässt sich so ein Vorrat leicht produzieren, wenn man die Suppe in einer größeren Menge kocht. Alles was du nicht sofort essen möchtest, einfach heiß in sterile Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Pilz und Kürbis harmonieren sehr gut zusammen, Krustentiere passen wiederrum sehr gut zu Kürbis.
Ich verwende in meiner Küche gerne Meerwassergarnelen aus Argentinien. Sie werden wild gefangen und sind im Geschmack nicht zu vergleichen mit der Zuchtware aus Asien. Bei Zuchtgarnelen sollte man auf ein Siegel achten, das garantiert, dass sie optimal aufgezogen wurden. Also ohne Antibiotika und Pestizide. Billiggarnelen sind da vergleichbar mit Billigkleidung: der Produzent und seine Arbeiter bekommen keinen angemessenen Preis für ihre Ware.