Gefüllter Kürbis mit Perlhuhn

Gefüllter Kürbis mit Perlhuhn

Rezept von Mario Kalweit für 4 Personen

Zubereitungszeit: 80 Minuten

 
1 Bischofsmütze von ca. 1,5 bis 2 kg
20ml Olivenöl
Salz, Pfeffer, Muskat

Vorbereitung des Kürbis
Von der Bischofsmütze den Deckel rausschneiden und die Kerne herauskratzen. Mit einem Löffel etwas Fruchtfleisch aus dem Kürbis schaben, damit die Kürbiswand nicht zu dick ist. Das Kürbisfleisch wird noch für die Füllung genommen. Den Kürbis von innen mit Olivenöl auspinseln und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Kürbis nun auf ein Backblech setzen und bei 160 Grad 30 Minuten im vorgeheizten Ofen garen.

 
200g Perlhuhnbrust,
in feine Streifen geschnitten
20g Butter
20ml Olivenöl
5 Schalotten, in Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
100ml Olivenöl
200g Aubergine, gewürfelt
130g Bulgur
200ml Brühe
50g ligurische Oliven
100g Tomate, gewürfelt
6 Minzeblätter,
in feine Streifen geschnitten
1 Bio-Zitrone, Saft
und Abrieb von der Schale
Salz, Pfeffer
100g gerieber Parmesan

Kürbisfüllung
In einem Topf Butter und Öl aufschäumen und die Steifen von der Perlhuhnbrust darin kurz und scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. Die Schalotten, Knoblauch und Auberginen in reichlich Olivenöl ca. 8 Minuten schmoren. Den Bulgur dazugeben und mit der Brühe auffüllen. Das Ganze aufkochen lassen, dann von der Herdplatte nehmen und abgedeckt 10-15 Minuten quellen lassen. Mit einer Gabel den Bulgur etwas auflockern und die Oliven, Tomaten und das Perlhuhn unterheben.
Mit Zitronensaft und Abrieb, Minze, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die Masse in die vorgegarte Bischofsmütze füllen. Mit dem Parmesan bestreuen und im Ofen bei 160 Grad nochmals 30-40 Minuten garen. Wenn die Kürbishaut leichte Blasen wirft, dann ist der Kürbis weich und gar.

Tipp: Dazu passt als Soße sehr gut ein Zitronenjoghurt. Damit erhält das Kürbisgericht noch eine schöne Frische und der heiße Kürbis etwas Abkühlung.


Info
Wegen ihres Aussehens wird diese Sorte auch Aladdin oder Türkenturban genannt. Und wegen des hübschen Aussehens ist es auch schön den Kürbis im Ganzen zu verwenden. Das Aufschneiden kann allerdings eine Herausforderung sein! Innen ist der Kürbis orangefarben, die Schale ist nicht essbar und im Ganzen lässt er sich bis zu sechs Monate lagern.
Kürbisfleisch lässt sich wunderbar mit allen möglichen Geschmacksrichtungen, ob fruchtig oder scharf, süß oder würzig, kombinieren. Diesmal wollten wir das Gericht mediterran halten. Dafür haben wir ligurische Oliven verwendet, die wir sehr gerne mögen, da sie klein und sehr aromatisch sind. Sie sind nicht so leicht zu bekommen, wahrscheinlich am ehesten in einem Feinkosthandel. Das Rezept lässt sich aber natürlich auch mit anderen Olivensorten umsetzen.
Genauso wie bei Oliven haben wir bei Zitronen unseren Favoriten: die Amalfi-Zitrone. Ihr sehr intensiver, aber nicht so saurer Zitronengeschmack ist unschlagbar. Aber auch sie ist leider nicht überall zu bekommen.